Home

25 abs 2 aufenthg niederlassungserlaubnis

ABS® Online Shop - Top Winterausrüstun

  1. Lawinenrucksäcke & Rucksack-Zubehör von ABS. Sofort ab Lager lieferbar - kaufen
  2. Eine Aufenthaltserlaubnis kann abweichend von § 8 Abs. 1 und 2 verlängert werden, wenn auf Grund besonderer Umstände des Einzelfalls das Verlassen des Bundesgebiets für den Ausländer eine außergewöhnliche Härte bedeuten würde
  3. (2) 1Einem Ausländer ist eine Aufenthaltserlaubnis zu erteilen, wenn das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge die Flüchtlingseigenschaft im Sinne des § 3 Absatz 1 des Asylgesetzes oder subsidiären Schutz im Sinne des § 4 Absatz 1 des Asylgesetzes zuerkannt hat. 2Absatz 1 Satz 2 bis 4 gilt entsprechend
  4. Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 1 und 2 Satz 1, 1. Alt. AufenthG erfüllen die Voraussetzung mit einem Reiseausweis für Flüchtlinge. Alt. AufenthG erfüllen die Voraussetzung mit einem Reiseausweis für Flüchtlinge
  5. Von der Voraussetzung nach Absatz 2 Satz 1 Nr. 3 wird abgesehen, wenn sich der Ausländer in einer Ausbildung befindet, die zu einem anerkannten schulischen oder beruflichen Bildungsabschluss oder einem Hochschulabschluss führt. Satz 1 gilt in den Fällen des § 26 Abs. 4 entsprechend
  6. (4) 1Im Übrigen kann einem Ausländer, der eine Aufenthaltserlaubnis nach diesem Abschnitt besitzt, eine Niederlassungserlaubnis erteilt werden, wenn die in § 9 Abs. 2 Satz 1 bezeichneten Voraussetzungen vorliegen. 2§ 9 Abs. 2 Satz 2 bis 6 gilt entsprechend. 3Die Aufenthaltszeit des der Erteilung der Aufenthaltserlaubnis vorangegangenen Asylverfahrens wird abweichend von § 55 Abs. 3 des.
  7. Zu den Erteilungsvoraussetzungen siehe Kapitel 9.2c zu § 25 Abs. 5 AufenthG und Kapitel 9.2d zu § 25 Abs. 4 Satz 1 AufenthG. Achtung : Personen mit Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 4 Satz 2 AufenthG - Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis - werden in diesem Kapitel nicht behandelt

§ 25 AufenthG - Einzelnorm - Gesetze im Interne

Die Aufenthaltserlaubnis § 25 Abs. Absatz 4 Aufenthaltsgesetz AufenthG, kann - in besonderen Fällen - für einen vorübergehenden Aufenthalt erteilt werden. Die Aufenthaltserlaubnis § 25 Abs. 5 AufenthG, kann erteilt werden, wenn eine Ausreise aus rechtlichen oder tatsächlichen Gründen langfristig nicht möglich ist Die Gebühr für die Erteilung einer Niederlassungserlaubnis nach § 35 Abs. 1 Satz 1 AufenthG beträgt 25 Euro (§ 50 Abs. 1 Satz 2 AufenthV). Ehegatten, Lebenspartner und minderjährige ledige Kinder eines deutschen Staatsangehörigen sowie die Eltern von minderjährigen deutschen Staatsangehörigen erhalten die Niederlassungserlaubnis in der Regel kostenlos (§ 52 abs. 1 Nr. 1 AufenthV)

Eine Rechtsfrage, die sich nur auf eine nach der Berufungsentscheidung in Kraft getretene neue Rechtsgrundlage bezieht (hier: § 25 Abs. 5 Satz 2 bis 4 AufenthG), verleiht der Sache keine. Eine zum Daueraufenthalt berechtigende Niederlassungserlaubnis nach § 26 Abs. 4 Aufenthaltsgesetz darf nicht erteilt werden, wenn der Lebensunterhalt des Ausländers nicht gesichert ist. Dies.

§ 25 AufenthG Aufenthalt aus humanitären Gründen - dejure

  1. Ein Anspruch auf eine Niederlassungserlaubnis gem. § 26 Abs. 3 Aufenthaltsgesetz nach dreijährigem rechtmäßigem Aufenthalt ist für Besitzer einer Aufenthaltserlaubnis gemäß § 25 Abs. 2 S. 1, 2. Alternative AufenthG nicht gegeben
  2. 2. § 26 Abs. 3 Satz 3 AufenthG Mit § 26 Abs. 3 Satz 3 AufenthG wurde eine neue Regelung geschaffen, mit der eine Niederlassungserlaubnis bereits nach drei Jahren erteilt werden kann
  3. Niederlassungserlaubnis (1) 1 Die Niederlassungserlaubnis ist ein unbefristeter Aufenthaltstitel. 2 Sie berechtigt zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit und kann nur in den durch dieses Gesetz ausdrücklich zugelassenen Fällen mit einer Nebenbestimmung versehen werden

(4) Im Übrigen kann einem Ausländer, der eine Aufenthaltserlaubnis nach diesem Abschnitt besitzt, eine Niederlassungserlaubnis erteilt werden, wenn die in § 9 Abs. 2 Satz 1 bezeichneten Voraussetzungen vorliegen. § 9 Abs. 2 Satz 2 bis 6 gilt entsprechend Die Niederlassungserlaubnis ist ein Aufenthaltstitel, der sie als Ausländer zu einem unbefristeten, zeitlich und räumlich unbeschränkten Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland, sowie zur. Die bspw. grundsätzlich für eine Niederlassungserlaubnis gem. § 9 benötigten 60 Rentenbeiträge oder gar der Nachweis von Grundkenntnissen der deutschen Rechts- und Gesellschaftsordnung werden für eine Niederlassungserlaubnis gem. § 28 Abs. 2 S. 1 AufenthG nicht gefordert

Niederlassungserlaubnis für anerkannte - Service Berli

Einem Ausländer, der eine Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 5 AufenthG besitzt, kann eine Niederlassungserlaubnis erteilt werden, wenn die in § 9 Abs. 2 Satz 1 AufenthG bezeichneten Voraussetzungen vorliegen, wobei § 9 Abs. 2 Satz 2 bis 6 AufenthG entsprechend gilt (§ 26 Abs. 4 Sätze 1 und 2 AufenthG). Es besteht also kein unbedingter Rechtsanspruch auf die Erteilung einer. Ihr Aufenthaltsrecht aufgrund der bestehenden Niederlassungserlaubnis gemäß § 28 Abs. 2 S. 1 AufenthG ist, anders als die vorangegangene Aufenthaltserlaubnis nach § 28 Abs. 1 Nr. 1 AufenthG NICHT mehr vom Bestand der Ehe abhängig

Durch das Gesetz zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung kann diese Niederlassungserlaubnis nach nunmehr fünf anstelle von bisher sieben Jahren Aufenthaltszeit erworben werden, sofern die restlichen Voraussetzungen des Abs. 2 Satz 1 AufenthG erfüllt werden Schau Dir Angebote von 25.2. auf eBay an. Kauf Bunter 2 Nicht angerechnet werden Zeiten eines Aufenthalts nach § 9a Abs. 3 Nr. 5 und Zeiten des Aufenthalts, in denen der Ausländer auch die Voraussetzungen des § 9a Abs. 3 Nr. 3 erfüllte

§ 9 AufenthG - Einzelnorm - Gesetze im Interne

  1. Genfer Flüchtlingskonvention (GFK) regelt § 26 Abs. 3 AufenthG die Voraussetzungen für die Erteilung einer Niederlassungserlaubnis. Diese Diese Regelung gilt auch für Resettlement-Flüchtlinge, die eine Aufenthaltserlaubnis nach § 23 Abs. 4 AufenthG besitzen
  2. Die Erteilung der Niederlassungserlaubnis ist in den Fällen des nach § 25 Abs. 1 bzw. Abs. 2 Satz 1 1. Alt. ausgeschlossen, wenn das BAMF nach § 73 Abs. 2a AsylG mitgeteilt hat, dass die Voraussetzungen für einen Widerruf oder eine Rücknahme vorliegen (§ 26 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 und Abs. 3 Satz 3 Nr
  3. derjährigen ledigen Kind eines Ausländers, der eine Aufenthaltserlaubnis nach 25 Abs.1 oder 2oder eine Niederlassungserlaubnis nach 26 Abs.3besitzt, kann von den Voraussetzungen des 5 Abs.1 Nr.1und des Absatzes 1 Nr.2abgesehen werden

§ 26 AufenthG Dauer des Aufenthalts - dejure

  1. VGH München, Beschluss vom 1.1.2012, Az. 19 CS 11.2613 Das Aufenthaltsgesetz trägt dem Gebot der Verhältnismäßigkeit Rechnung, indem es unter den Voraussetzungen des § 5 Abs. 2 Satz 2 AufenthG im Einzelfall erlaubt, von dem grundsätzlichen Erfordernis einer Einreise mit dem erforderlichen Visum für die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis (§ 5 Abs. 2 Nr. 1 AufenthG) abzusehen (BVerfG.
  2. Kettenduldungen sollen nach § 25 Abs. 5 Satz 2 AufenthG ausgeschlossen sein. Bei so genannten Verwurzelungsfällen kann die Ausreise aus rechtlichen Gründen unmöglich sein. Seine gesellschaftlichen, sozialen und wirtschaftlichen Verflechtungen mit der Bundesrepublik Deutschland wird u.a. über Art. 8 EMRK (Recht auf Achtung des Privatlebens) geschützt
  3. Niederlassungserlaubnis gemäß §§ 9, 19, 28 Abs.2, 31 Abs.3, 38 AufenthG Niederlassungserlaubnis gemäß § 26 Abs.4 AufenthG Niederlassungserlaubnis gemäß § 35 AufenthG (für Kinder ab 16 Jahre

seit zwei Jahren eine Aufenthaltserlaubnis besitzt und die Aufenthaltserlaubnis nicht mit einer Nebenbestimmung nach § 8 Abs. 2 versehen oder die spätere Erteilung einer Niederlassungserlaubnis nicht auf Grund einer Rechtsnorm ausgeschlossen ist; dies gilt nicht für eine Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Absatz 2 Satz 1 zweite Alternative Abweichend von Satz 1 und 2 ist einem Ausländer, der eine Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Absatz 1 oder 2 Satz 1 erste Alternative besitzt, eine Niederlassungserlaubnis zu erteilen, wenn 1 Aufenthaltserlaubnis nach §25 Abs. 4 S.2 / deutsche Staatsbürgerschaft / Niederlassungserlaubnis / P Hallo, seit ca. 20 Jahren lebe ich in Deutschland und besitze seit mindestens fünf Jahren eine Aufenthaltserlaubnis nach im Betreff aufgeführten Paragraphen 5 Ferner wird davon abgesehen, wenn der Ausländer sich auf einfache Art in deutscher Sprache mündlich verständigen kann und er nach § 44 Abs. 3 Nr. 2 keinen Anspruch auf Teilnahme am Integrationskurs hatte oder er nach § 44a Abs. 2 Nr. 3 nicht zur Teilnahme am Integrationskurs verpflichtet war laut §51 Abs. 2 Satz 2 AufenthG. quote: Die Niederlassungserlaubnis eines mit einem Deutschen in ehelicher Lebensgemeinschaft lebenden Ausländers erlischt nicht nach Absatz 1 Nr. 6 und 7, wenn kein Ausweisungsgrund nach § 54 Nr. 5 bis 7 oder § 55 Abs. 2 Nr. 8 bis 11 vorliegt

§ 25 Abs. 4 Satz 2 AufenthG (Verlängerung der AE bei Vorliegen einer außergewöhnlichen Härte) § 25 Abs. 5 AufenthG (Unmöglichkeit der Ausreise bei vollziehbarer Ausreisepflicht) Einer Antragstellerin, die seit sieben Jahren eine Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 5 S. 1 AufenthG besitzen, kann gemäß § 9 Abs. 2 S. 1 AufenthG die Niederlassungsfreiheit erteilt werden. Übrigens wird ein der AE vorangegangene Asylverfahren auf die Frist angerechnet (2) Bei dem Ehegatten und dem minderjährigen ledigen Kind eines Ausländers, der eine Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 1 oder 2 oder eine Niederlassungserlaubnis nach § 26 Abs. 3 besitzt, kann von den Voraussetzungen des § 5 Abs. 1 Nr. 1 und des Absatzes 1 Nr. 2 abgesehen werden. In den Fällen des Satzes 1 ist von diesen Voraussetzungen abzusehen, wen In den Fällen des § 25 Abs. 4 bis 5, § 25a Abs. 1 und 2, § 104a Abs. 1 Satz 1 und § 104b AufenthG wird jedoch ein Familiennachzug nicht gewährt (§ 29 Abs. 3 Satz 3 AufenthG). Damit ist ein Familiennachzug nur zu Inhabern der in § 29 Abs. 3 Satz 3 AufenthG aufgezählten humanitären Aufenthaltserlaubnisse generell ausgeschlossen 2 (1) [1] Die Aufenthaltserlaubnis nach diesem Abschnitt kann für jeweils längstens drei Jahre erteilt und verlängert werden, in den Fällen des § 25 Abs. 4 Satz.

14.1 Aufenthaltsrechtliche Situation - Flüchtlingsrat Niedersachse

  1. Den Grundtatbestand der Niederlassungserlaubnis regelt § 9 AufenthG. Daneben modifizieren Sonderregelungen die einzelne Erteilungsv oraussetzungen in folgen-den Vorschriften: • § 19 für Hochqualifizierte • § 21 Abs. 4 S. 2 für Selbständige •.
  2. (§ 25 Abs. 1 AufenthG) § 60 Abs. 1 AufenthG / kleines Asyl (§ 25 Abs. 3 AufenthG) (§ 25 Abs. 2 AufenthG) Nachzug zu Deutscher/n/m Ehegattennachzug zu Ausländer Kindernachzug zu Auslände
  3. Flüchtlinge (§ 3 AsylG) - § 25 Abs. 2 AufenthG Gemäß § 25 Abs. 2 AufenthG/§ 3 AsylG ist einem anerkannten Asylberechtigten gleichgestellt, wer vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge als Flüchtling gemäß der Genfer Flüchtlingskonvention anerkannt ist
  4. destens ein Jahr. Die Aufenthaltserlaubnisse nach § 25 Absatz 4a und 4b werden für jeweils sechs Monate erteilt und verlängert; in begründeten Fällen ist eine längere Geltungsdauer zulässig

Stellen Sie Ihre Frage an einen Pool von Anwälten. Schneller und rechtsverbindlicher Rat vom Anwalt bereits ab 25,- Euro » Rechtsanwalt frage so, dass anerkannte Flüchtlinge nach dreijährigem Besitz der Aufenthaltserlaubnis (§ 25 Abs. 2 Satz 1 Alt. 1 AufenthG) einen Anspruch auf eine Niederlassungserlaubnis hatten. Hierfü Bundesgebiet in zumutbarer Weise gelebt werden kann, vgl. § 29 Abs. 2 Satz 2 AufenthG è Beide Eltern oder der allein sorgeberechtigte Elternteil ist im Besitz einer Aufenthaltserlaubnis oder einer Niederlassungserlaubnis, vgl. § 32 Abs. 1 AufenthG

Niederlassungserlaubnis für anerkannte Asylberechtigte und Flüchtling

Familiennachzug wird in den Fällen des § 25 Abs. 4, 4b und 5, § 25a Abs. 2, § 25b Abs. 4, § 104a Abs. 1 Sat 1 sowie bei § 104b nicht gewährt - auch dann nicht, wenn das Kind in Deutschland geboren wird AufenthG. in der Fassung der Bekanntmachung vom 25. Februar 2008 (BGBl. I S. 162), das durch Artikel 5 des Gesetzes vom 22. Dezember 2015 (BGBl 2.2.24 § 25 Abs. 5 AufenthG: Unmöglichkeit der Ausreise 2.2.25 § 25a Abs. 1 AufenthG: Aufenthaltserlaubnis für gut integrierte Jugendliche und Heranwachsende 2.2.26 § 25a Abs. 2 AufenthG: Aufenthaltserlaubnis für die Eltern gut integrierter Jugendli.

§ 9 AufenthG Niederlassungserlaubnis Aufenthaltsgeset

Wer eine Niederlassungserlaubnis besitzt, erfüllt diese Voraussetzungen ohne Weiteres. Wer eine Aufenthaltserlaubnis besitzt, kann diese Anspruchsvoraussetzungen nur dann erfüllen, wenn er oder sie auch zur Erwerbstätigkeit in Deutschland berechtigt ist und hier schon gearbeitet hat 28.2.1 der Allgemeine Verwaltungsvorschrift zu § 28 AufenthG legt dazu fest, dass die Erteilung der Niederlassungserlaubnis zu versagen ist, wenn ein Regelversagungsgrund nach § 5 Abs. 1 AufenthG vorliegt 2 AufenthG Niederlassungserlaubnis für Selbstständige ja unbeschränkt Unbeschränkt . § 25 Abs. 2 AufenthG AE für Personen mit Internationalem Schutz ja unbeschränkt Unbeschränkt § 25 Abs. 3 AufenthG AE bei nationalem Abschiebungsverbot ja Z. • Niederlassungserlaubnis (§ 9 Abs. 1 S. 2 AufenthG), • Aufenthaltserlaubnis zum Studium (§ 16 Abs. 3 AufenthG, 120 Tage oder 240 halbe Tage im Jahr sowie studentische Nebentätigkeiten) Niederlassungserlaubnis und Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EG sind beides unbefristete und weitgehend unbeschränkte Aufenthaltstitel, die kraft Gesetzes zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit berechtigen (§ 9 Abs. 1, § 9a Abs. 1 Satz 1 und 2 AufenthG)

§ 25 Abs. 4 Satz 2 AufenthG: Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis zur Vermeidung eines Härtefalls. 28 12. § 25 Abs. 4a AufenthG: Opfer von Menschenhandel oder Zwangsprostitution.. 29 13. § 25 Abs. 4b AufenthG - Opfer von Arbeitsausbeutun. gemäß § 25 Abs. 2 Satz 1 Alt. 2 AufenthG §25 Abs. 2 Satz 1 Alt. 2 AufenthG: Anspruch auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis für Personen, die vom BAMF nach § 4 AsylG als subsidiär schutzberechtigt anerkannt worden sind Gilt der Aufenthalt bis zur Ertei­lung einer Aufenthaltserlaubnis gern. § 25 Abs. 1 Satz 3 bzw. Abs. 2 Satz 2 AufenthG als erlaubt, ist eine Fiktionsbescheinigung auszustellen, in die ebenfalls die Wohnsitzverpflichtung auf das Land Schleswig-Holstein einzutragen ist

a)eine Niederlassungserlaubnis besitzt, b)eine Erlaubnis zum Daueraufenthalt - EU besitzt, c)eine Aufenthaltserlaubnis nach § 20, § 20b oder § 25 Absatz 1 oder Absatz 2 Satz 1 erste Alternative besitzt Aufenthalt aus humanitären Gründen (§ 25 Abs. 1, 2, 4a Satz 3 oder § 25b AufenthG) Blatt 4 von 5 Ich habe hinreichende Kenntnisse der deutschen Sprache (Niveau A 2 2 Ein Beförderungsunternehmer, der schuldhaft einer Verfügung nach § 63 Abs.2 zuwiderhandelt, haftet neben dem Ausländer für sonstige Kosten, die in den Fällen des § 64 Abs.1 durch die Zurückweisung und in den Fällen des § 64 Abs.2 durch die Abschiebung entstehen § 25 Abs. 1 bis 3 AufenthG) • Niederlassungserlaubnis bei Krankheit (§ 9 Abs. 2 S. 6) i.d.R. bei Erwerbsunfähigkeit (Bezug von SGB XII-Leistungen). Regelerteilungsvoraussetzung: Lebensunterhaltssicherung §2 Abs. 3 1. Der Lebensunterhalt.

3.4.4 Aufenthaltserlaubnis § 25.4, 25.5, 25a und 18

Voraussetzungen für eine Niederlassungserlaubnis als Asylberechtigter oder anerkannter Flüchtling (§ 26 Abs. 3 AufenthG) ununterbrochener Besitz einer Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 1 oder 2 Satz 1 erste Alternative AufenthG seit 5 Jahre

beliebt: